Loading...
Fördermittelberatung2017-07-11T12:36:33+00:00

Fördermittelberatung und KfW

Es gibt für den Wohnungsbau die unterschiedlichsten Förderprogramme aus verschiedenen Quellen des Bundes, der Länder, Gemeinden und Städte. Am bekannstesten ist das KfW Darlehen oder auch der KfW Kredit. Wir beraten Sie zu allen möglichen Förderprogrammen für Ihr Projekt und binden diese in das Gesamtfinanzierungskonzept ein. Bei uns geht keine Förderung vergessen. Hier erhalten Sie eine kurze Übersicht über die wichtigsten Fördermittel:

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hält für Käufer und Bauherren unterschiedliche Förderprogramme bereit in Form von Kfw Darlehen und KfW Kredit, welche auch oft miteinander kombiniert werden können. Es gibt Programme für den Immobilienerwerb, ernergieeffizientes bauen und sanieren sowie für altersgerechte Umbaumaßnahmen. Dabei erhalten Sie vergünstigte Darlehen und Zuschüsse. Wir prüfen die Förderfähigkeit und beraten Sie zu den möglichen Förderprogrammen und beantragen diese für Sie.

Immobilienbesitzer können vom Marktanreizprogramm des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eine Förderung von 1.300 Euro bis 18.000 € je Maßnahme erhalten, wenn sie ihre Heizung auf erneuerbare Energien umstellen.

Dabei werden thermische Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen und Wärmepumpen gefördert. Eine Kombination mit KfW-Förderprogrammen ist möglich. Wir beraten Sie gerne.

Die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WI-Bank) fördert den Bau und den Erwerb von Wohneigentum mit äußerst günstigen Finanzierungskonditionen, dem sogenannten Hessen-Darlehen.

Wir beraten Sie hierzu und unterstützen Sie bei der Beantragung des Hessen-Darlehens unter Einbindung des Gesamtfinanzierungskonzeptes.

Die Stadt Frankfurt fördert Familien mit Kindern beim Bau oder Erwerb einer ersten Immobilie mit einem befristet zinsfreien Darlehen, wenn diese über eine bestimmte Energieeffizienz verfügt. Für Eigentümer im Bestand gibt es das “Frankfurter Programm zur Modernisierung des Wohnungsbestandes“. Wir beraten Sie hierzu und unterstützen Sie bei der Beantragung der Darlehen unter Einbindung des Gesamtfinanzierungskonzeptes.
Wir prüfen für Sie, ob es für Sie Sinn macht die Wohn-Riesterförderung über Bausparen oder ein Annuitätendarlehen zu nutzen und vergleichen die entsprechenden Angebote für Sie. Wir klären Sie über die Vor- und Nachteile dieser Förder-Variante auf.

Ihre Vorteile: